header-us-bandlitzen

Bandlitzenanschlüsse

Produktmerkmale

Die Ban­dl­itzenan­schlüsse als Geflecht aus Einzel­dräht­en stellen für Heizfelder eine Alter­na­tive zu den Rundl­itzenan­schlüssen dar. Sie sind trotz ihrer hohen Flex­i­bil­ität und gerin­gen Masse sehr robust. Durch ihr spezielles Design wird eine geringe Ein­bauhöhe erre­icht und zudem  eine automa­tisierte Ver­ar­beitung ermöglicht.

  • Kabel­quer­schnitt: 2,5 mm2
  • zur Entstörung Ausstat­tung der Anschlüsse mit Spulen möglich
  • vorhan­dene Geome­trien:
    • Löt­brück­en 12,0 mm und 20,3 mm bzw. 24,2 mm
    • weit­ere Löto­b­jek­te und Geome­trien wählbar
  • Vorverzin­nung: Legierung, Flussmit­tel und Lötzin­n­menge nach Vor­gabe des Kun­den
  • Anschweißen ein­er vorverzin­nten Ban­dl­itze alter­na­tiv zur Löt­brücke möglich
  • Formteile aus Filz oder Schaum­stoff als Schutz vor schar­fen Kan­ten und gegen Geräuschen­twick­lung mon­tier­bar
  • auch als bleifreie Vari­ante ver­füg­bar

Bandlitzenanschlüsse mit Flachstecker und vorverzinnter Lötbrücke

Ban­dl­itzenan­schlüsse mit Flach­steck­ern sind in unter­schiedlichen Län­gen ver­füg­bar. Die Flach­steck­er kön­nen dabei im benötigten Winkel gebo­gen wer­den. Die Fer­ti­gung erfol­gt vol­lau­toma­tisch und ist infolgedessen beson­ders kostengün­stig.

Varianten

Bandlitzenanschlüsse mit Spule

Ban­dl­itzene­nan­schlüsse mit Spule dienen der Entstörung von Sig­nalen zum Bor­d­netz und kön­nen im Auf­bau kun­den­spez­i­fisch verän­dert wer­den. Je nach Bedarf wer­den diese entwed­er um Ringösen oder Flach­steck­er erweit­ert.

Varianten

Bandlitzenanschlüsse als T-Ausführung

Um das Ein­speisen des Stroms in das Heizfeld zu opti­mieren, wer­den Ban­dl­itzen mit mehr als zwei Löt­punk­ten einge­set­zt. Das Lötzinn kann direkt auf die Litze oder auf einem vorher an der Litze ange­crimpten Clip aufge­bracht wer­den. Die T-Aus­führung ist die ide­ale Lösung, wenn es für die Ein­speisung des Stroms erforder­lich ist, die Löt­stellen in großen Abstän­den auseinan­derzule­gen.

Varianten

Bandlitzenanschlüsse mit Lötclips

Ban­dl­itzen mit Löt­clips wer­den ins­beson­dere für das Löten per Wider­stand ver­wen­det. Die Löt­clips wer­den in definierten Abstän­den um die Ban­dl­itze gecrimpt und ermöglichen ein automa­tisiertes Auflöten auf die Scheibe. Da das Lötzinn ohne Wärmezu­fuhr aufge­bracht wird, wer­den zudem uner­wün­schte Ein­flüsse auf die Ban­dl­itze ver­mieden.

Varianten